Das Schaukelpferd aus Holz

Dein Ratgeber für Schaukelpferde

Schaukelpferd Test – Ein Klassiker im Kinderzimmer

Ein Schaukelpferd aus Holz zählt wohl zu den bekanntesten Spielgeräten im Kinderzimmer. Dabei handelt es sich um ein Spielzeug, auf welchem Babys und kleine Kinder aus eigener Kraft wippen und sich fühlen dürfen wie auf einem richtigen Pferd. Und das macht nicht nur Spaß, sondern hat auch einen sehr willkommenen Nebeneffekt: Durch das Wippen auf dem Holz Schaukelpferd wird der Gleichgewichtssinn der Kinder gestärkt. Und auch bezüglich der Dekoration macht das Spielgerät einiges her, weil es das Zimmer Ihres Kindes warm und freundlich erscheinen lässt.

Unsere Empfehlung: Das Geuther Schaukelpferd

Das Geuther Schaukelpferd besitzt sowohl eine Mähne als auch einen Schweif und ist mit Haltegriffen sowie Fußstützen ausgestattet, damit die Kinder sicher schaukeln können. Das Geuther Schaukelpferd misst 90 mal 31,5 mal 33 Zentimeter und ist für Kinder in einem Alter von einem bis drei Jahren gedacht. Denn das fünf Kilo schwere Holzschaukelpferd ist ausgelegt auf ein Gewicht von bis zu 25 Kilogramm.

Das Geuther Schaukelpferd zeichnet sich dadurch aus, dass es äußerst belastbar ist und auch dem einen oder andren wilden Ritt bestens standhält. Nicht umsonst hat dieses Schaukelpferd Holz schon so manche Generation in den ersten Lebensjahren durch die Kindheit begleitet. Und weil sich die Geschmäcker auch von Kindern eben unterscheiden, wird dieses Holzschaukelpferd in verschiedenen Farben angeboten. Für jeden kleinen Entdecker ist also in jedem Fall etwas dabei.

Vorteile:

  • sicheres Schaukeln

  • tolle Ausstattung mit Haltegriffen und Fußstützen

  • angenehme Größe

  • viele verschiedene Designs

Nachteile:

  • relativ hohes Eigengewicht

  • aufgrund des Gewichts sollten Kinder während des Spielens beaufsichtigt werden

Wird ein Schaukelpferd wirklich benötigt?

Ein Schaukelpferd aus Holz gehört in jedem Fall in jedes Kinderzimmer. Und das nicht nur weil schon die kleinsten Kinder von einem Baby Schaukelpferd begeistert sind. Auch Eltern genießen die vielen tollen Möglichkeiten und schwelgen bei dem zeitlosen Design der tollen Holz Pferde in zahlreichen glücklichen Erinnerungen.

Das Schaukelpferd Holz zählt darüber hinaus auch zu den besonders beliebten Geschenken, beispielsweise an Weihnachten oder zum Geburtstag. Gern verschenkt wird beispielsweise bereits ein Baby Schaukelpferd, weil dieses Spielgerät eben die Motorik des Kindes fördert. So können die kleinen Entdecker schon auf eine spielerische Art und Weise ihren Gleichgewichtssinn schärfen und dabei vieles über sich selbst lernen.

Allerdings sollten Sie die Kleinen beim Spielen mit sehr schweren Modellen lieber nicht alleine lassen. Schließlich können die Kinder leicht mit dem Holz Pferd umkippen und das Schaukelpferd kann somit schnell auf ihnen liegen und sie mit dem Gewicht belasten. Um dies vorzubeugen, sollten Sie am besten ein hochwertiges Modell mit dementsprechenden Sicherheitsmerkmalen wählen.

Weitere Vor- und Nachteile des Spielgerätes folgen nun im Überblick:

Die Vorteile:

– die Kleinkinder haben jede Menge Spaß

– ein Baby Schaukelpferd kann schon in einem sehr frühen Alter genutzt werden

– das Schaukelpferd Holz kann von mehreren Generationen an Kindern genutzt werden

– das Spielgerät wird gerne zu besonderen Anlässen verschenkt, auch weil es die Motorik fördert

Die Nachteile:

– ein hochwertiges Schaukelpferd Holz ist auch mit relativ hohen Anschaffungskosten verbunden

– mehrere Kinder können nicht zugleich damit spielen

  • es muss ausreichend Platz im Kinderzimmer vorhanden sein

  • Gerät darf nicht zu schwer sein

Worauf ist zu achten bei einem Schaukelpferd aus Holz?

Falls Sie für Ihr Kind ein hochwertiges Holz Schaukelpferd kaufen möchten, sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf das verwendete Material legen. Denn neben dem klassischen Schaukelpferd Holz gibt es auch Modelle aus Plüsch. Das sind weitere Kaufkriterien, auf die Sie achten sollten:

Altersempfehlung

Weil bei einem Baby Schaukelpferd und einem Spielgerät für Kleinkinder auch ein gewisses Verletzungsrisiko besteht, geben die Hersteller bekannter Marken eine Altersempfehlung. So eignet sich so manches Baby Schaukelpferd bereits für Kleinkinder ab neun Monaten. Generell lässt sich aber sagen, dass ein Baby Schaukelpferd erst ab dem ersten Lebensjahr verwendet werden sollte.

Die Sitzhöhe

Wichtig ist bei einem Holzschaukelpferd außerdem die Sitzhöhe, die Sie nach der Größe und dem Alter Ihres Kindes wählen sollten. Denn essentiell ist im Allgemeinen, dass die Kinder auf dem Holzschaukelpferd einen sicheren Sitz haben und die Beine nah am Boden sind. Der Grund hierfür ist, dass falls die Kleinen tatsächlich einmal das Gleichgewicht verlieren sollten, so stürzen sie nicht zwangsläufig, sondern können sich selbst abfangen. Und das gibt nicht nur den kleinen Entdeckern mehr Sicherheit, sondern auch Ihnen als Elternteil.

Die Belastbarkeit

Auch das eigentliche Gewicht des Kindes und die damit verbundene maximale Belastbarkeit der Holz Schaukelpferde spielen beim Kauf eine zentrale Bedeutung. In aller Regel kann ein Schaukelpferd Holz für Kleinkinder ein Gewicht von 20 bis 30 Kilo aber auf Dauer tragen. Für größere Kinder oder Jugendliche, die sich einen Jux erlauben wollen, eignen sich Modelle, für die ein jüngeres Alter angegeben ist, jedoch nicht. Denn ist einmal das höchstmögliche Gewicht überschritten, so ist es sehr leicht möglich, dass das Holz Schaukelpferd splittert und mürbe wird. Im schlimmsten Falle gibt das Holz nach und das Schaukelpferd bricht in mehrere Teile und ist demnach nicht mehr für die zukünftigen Generationen zu gebrauchen.

Die Sicherheit

Vor allem für jüngere Kinder sollten Sie ein Schaukelpferd Holz wählen, welches über einen Sicherheitsbügel verfügt, damit das Kind nicht herunterfallen kann. Das gilt natürlich ebenso für ein Baby Schaukelpferd. Als zusätzliches Sicherheitselement empfiehlt sich eine Rückenlehne, die sowohl fest montiert als auch abnehmbar sein kann. So geben Sie Ihrem kleinen Entdecker zunächst einen soliden Halt und können ihm beim Entwickeln des eigenen Gleichgewichtssinns helfen.

Sind die Kleinen aber schon soweit, dass sie sich selbst gut aufrichten und bewegen können, so können Sie unbesorgt, sobald es bei dem gewählten Modell möglich ist, auch die Rückenlehne entfernen. Allerdings sollten Sie, gerade wenn Sie die Rückenlehne entfernt haben, stets ein Auge auf Ihren Nachwuchs haben. Denn Kinder vergessen des Öfteren im Eifer des Gefechts, dass die Lehne nicht mehr da sind und lassen sich fallen. Seien Sie deshalb in der Anfangszeit bei dem Weglassen der Lehne sehr aufmerksam.

Das sind die Vor- und Nachteile von einem Schaukelpferd Holz:

Sie möchten ein Modell aus einem Schaukelpferd Test kaufen und Sie möchten einen Überblick über die Stärken und Schwächen der Spielgeräte bekommen? Kein Problem. Die nachfolgenden Punkte fassen alle wesentlichen Aspekte der Holz Schaukelpferde zusammen:

Die Vorteile:

– das Spielgerät kann auch von Kleinkindern bereits intuitiv bedient werden

– das Schaukelpferd Holz ist stabil und robust

– ein Schaukelpferd überzeugt durch seine lange Haltbarkeit, sodass es auch von mehreren Generationen an Kindern benutzt werden kann

– das Holzschaukelpferd lässt sich äußerst einfach reinigen

Die Nachteile:

– das Spielgerät aus Holz ist relativ schwer

– die Kosten liegen oft höher als für Schaukelpferde aus Plastik oder Plüsch

Warum ist ein Schaukelpferd aus Holz besser?

Das Schaukelpferd Holz besteht aus einem stabilen und natürlichen Material, weil Holz eben ein nachwachsender Rohstoff ist. Darüber hinaus besitzt das Schaukelpferd Holz eine angenehme Oberfläche und durch das Spielen mit diesem Material werden die Sinne des Kindes angeregt. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ein Holzschaukelpferd äußerst pflegeleicht und leicht zu reinigen ist. Und wenn es einmal kaputt gehen sollte, können Sie das Spielgerät mit einem denkbar geringen Aufwand sogar selbst reparieren. Das entsprechende Material können Sie ganz leicht in einem Baumarkt oder aber auch online erhalten.Manche Ersatzteile können Sie sogar ganz einfach über den Hersteller bestellen.

Viele Eltern entscheiden sich aus den genannten Gründen bevorzugt für ein Holzschaukelpferd statt der Variante aus Plastik. Denn im Gegensatz zu Kunststoffen enthält Holz auch keine Weichmacher, die langfristig gesehen sogar gesundheitsschädlich sein können. Schließlich knabbern die kleinen nicht selten an neuen Spielgeräten herum und würden so, bei einem künstlichen Modell, schnell schädliche Stoffe über die Schleimhäute aufnehmen. Somit sind Plastik Schaukelpferde auch mehr als nur bedenklich.

Und nicht zuletzt ist auch der Lerneffekt nicht zu unterschätzen, den das Kleinkind mit einem Schaukelpferd Holz hat: Dessen Oberfläche ist nicht glatt, sondern hat – je nachdem welches Holz verwendet wird – eine ganz eigene Oberflächenstruktur. Das Kind lernt also schon im frühesten Alter, während des Spielens seine nähere Umgebung und die Welt zu entdecken.

Aus welcher Art von Holz soll das Schaukelpferd bestehen?

Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie sich für ein Schaukelpferd aus einer robusten Holzart wie Eiche, Buche oder Ahorn entscheiden. Denn diese Holzarten sind wesentlich widerstandsfähiger, als es etwa bei Kiefern- oder Fichtenholz der Fall ist. So werden Sie und Ihr Nachwuchs auch wirklich lange etwas von dem neuen Spielgefährten haben können.

Ein besonderes Augenmerk sollten Sie ferner auf die Verarbeitung legen. So sollte das Schaukelpferd Holz keine scharfe Kanten haben, dafür aber eine glatt geschliffene Oberfläche besitzen. An den scharfen Kanten könnten sich die Kinder nämlich schmerzhaft anstoßen, während bei einer ungeschliffenen Oberfläche die Gefahr besteht, dass sie sich einen Splitter einziehen. Des weiteren sollten Sie insbesondere bei einem Baby Schaukelpferd darauf achten, dass keine Kleinteile daran montiert sind, die sich möglicherweise ablösen könnten, weil das Kind diese unter Umständen verschlucken könnte.

Häufige Fragen:

Nachfolgend finden Sie einige interessante Aspekte, Fragen und Antworten rund um die tollen Holz Schaukelpferde. So können Sie sich schnell und effizient für ein passendes Holz Schaukelpferd für Ihren Nachwuchs entscheiden.

Schaukelpferd mit Sound?

Vor allem Schaukelpferde, die aus Plüsch hergestellt werden, besitzen oftmals eine Soundfunktion. Das bedeutet, dass die Pferde beim Spielen plötzlich wiehern, aber auch andere Geräusche sind durchaus möglich. So kann manches Schaukelpferd auch Schnauben oder den Ton eines Pferdes im Galopp wiedergeben. Die Tonwiedergabe kann meist mit einem Knopf, der sich am Kopf des Spielgerätes befindet, ein- und ausgeschaltet werden. Diese Variante bietet den Vorteil, dass die Sinne des Kindes noch mehr angeregt werden.

Schaukelpferd mit Rollen?

Klassischerweise sind Schaukelpferde nicht mit Rollen ausgestattet, weil gerade kleinere Kinder eben erst ihren Gleichgewichtssinn und die Steuerung ihrer Motorik erlernen. Das Spielgerät sollte also besser einen festen Stand haben. Schaukelpferde mit Rollen empfehlen sich auch aus einem anderen Grund eher nicht: Beim Spielen kann es auch einmal etwas wilder zugehen, sodass die Gefahr besteht, dass sich das Kind verletzt, beispielsweise, wenn es versehentlich gegen eine Schrank fährt.

Auf welche Prüfsiegel sollte man achten?

Als wichtigste Prüfsiegel gelten diejenigen des TÜV, der Stiftung Warentest sowie dasjenige von Ökotest. Der TÜV prüft insbesondere die Sicherheit der Spielgeräte, während die Stiftung Warentest und Ökotest auch andere Kriterien berücksichtigen – auch wenn es von diesen beiden Einrichtungen noch keinen speziellen Test für Schaukelpferde gibt. So hat die Stiftung Warentest etwa in einem Test von Holzspielzeugen ausdrücklich vor lackiertem Spielzeug gewarnt. Der Grund: Das Naturholz ist in aller Regel schadstofffrei, jedoch können die verwendeten Lacke durchaus krebserregende Stoffe enthalten. Achten Sie deshalb auf einen eventuell vorhandenen Lack der Modelle.

Für welches Alter eignet sich ein Schaukelpferd aus Holz?

Etwa ab dem ersten Lebensjahr können Kleinkinder mit einem Schaukelpferd umgehen. Achten Sie vor dem Kauf aber in jedem Fall auf die Altersangaben des Herstellers, denn diese können sich gravieren unterscheiden. So liegt die jüngste Altersempfehlung bei neun Monaten, während sich andere Modelle erst für Kinder ab drei Jahren eignen.

Warum lohnt sich ein Kauf im Internet?

Zwar gibt es Schaukelpferde in jedem Spielwarenhandel und im Rahmen von Sonderaktionen sogar bei manchen Discountern. Der Kauf im Internet lohnt sich für Sie aber gleich aus mehreren Gründen: Sie finden in den Shops nicht nur eine sehr viel größere Auswahl an unterschiedlichen Modellen, sondern können sich zugleich auch parallel in Tests über die besonderen Vorteile des jeweiligen Modells informieren, wenn Sie ein Holzschaukelpferd in die engere Wahl genommen haben. Außerdem finden Sie hier auch ganz einfach die Erfahrungsberichte von anderen Käufern, die Ihnen so manchen Tipp geben können.

Die besten Hersteller:

Am bekanntesten dürften als Hersteller von Schaukelpferden wohl die Marken Geuther, Pintoy, Steiff, Roba und Pinolo sein. Allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Hersteller, die qualitativ hochwertige Produkte in ihrem Schaukelpferd-Sortiment haben. Dazu gehören:

– Bayer Chic 2000

– Flimboo

– Babys-Love

– Coppenrath

– Ikea

– Heunec

– Labebe

– Knorr-Baby

– Kidsmax

– Nattou

– MGA Entertainment

– Mattell Fisher-Price

– Pinolino

– Sweet Toys

– Speed

– Vilac

– Dunjo

– Bandits & Angels

– Homcom

– KinderKraft

– Infantastic

– Milly Mally

– Mertens

– Little Bird told me

– Small Foot by Legler

– Pink Papaya

– STODOMED

– Spiegelburg

– Trudi

Fazit zum Schaukelpferd Test

Mit einem Holzschaukelpferd holen Sie einen absoluten Spielzeug-Klassiker in Ihr Kinderzimmer, der den Kindern nicht nur großen Spaß macht, sondern diese auch fördert. Schließlich hilft das Schaukelpferd bei der Ausprägung des Gleichgewichtssinnes und fördert zudem die Motorik. Allerdings sollten Sie das gewünschte Modell sorgfältig auswählen, denn nicht jedes Schaukelpferd eignet sich für jedes Alter.